Als Lebenscoach und Hypnotiseur bin ich mit der Thematik Angst vor Hypnose natürlich immer wieder konfrontiert. Wenn ich selbst an meine Zeit denke, bevor ich mich mit dem Thema Hypnose beschäftigt habe, kann ich es sehr gut verstehen, dass sich manch einer die Frage stellt, ob man vor Hypnose Angst haben soll. Leider weiß man als Otto-Normalverbraucher auch über Hypnose viel zu wenig, um diese Frage so direkt beantworten zu können. Die Medien helfen bei der Beantwortung der Frage was Hypnose ist, ob das Humbug ist oder etwas übersinnliches usw. nicht wirklich weiter.
Bei meiner eigenen Recherche konnte ich mir die Frage selbst nicht beantworten, ob ich vor Hypnose Angst haben sollte oder nicht. Erst nachdem ich mich intensiv mit der von außen oft magisch Anmutenden, oft mystisch dargestellten Hypnose auseinandergesetzt habe, konnte ich mir selbst ein Bild darüber machen. Letztendlich wusste ich es aber erst, nachdem ich selbst eine Hypnose erlebt habe. Nach diesem Erlebnis hatte ich Klarheit darüber, was Hypnose ist, wie sich Hypnose anfühlt und ob man Angst davor haben sollte oder nicht!

Was ist Hypnose denn nun wirklich?

Bei uns Menschen ist es häufig so, dass wir nur deswegen vor etwas Angst haben, weil wir nicht genau darüber bescheid wissen. Das bedeutet, dass wir keine Angst vor Hypnose haben, sondern eher Angst vor der Ungewissheit. Deswegen möchte ich hier erklären, was Hypnose ist und auch wie sich Hypnose anfühlt. Vielleicht schaffe ich es, dir als Leser einen kleinen Einblick zu geben.

Hypnose ist für einen Menschen zuerst mal kein “besonderer” Zustand, sondern ein Zustand, den wir mehrmals täglich erleben! Ob das nun beim Autofahren ist, beim Fernsehschauen, beim Chillen oder in einer ruhigen Minute auf dem Sofa. Hypnose ist ein Zustand der tiefen Entspannung. Wenn du also nun die Augen schließen würdest, ein paar mal tief durchatmen und dich körperlich und geistig entspannen würdest, dann wärst du bereits in Hypnose! Fühlt sich nicht besonders anders an, oder? Du siehst, du brauchst keine Angst vor Hypnose zu haben 😉

Wie fühlt sich Hypnose an?

Wer die obige Übung mitgemacht hat, der wird vermutlich sagen, dass er die Augen geschlossen hatte und dabei entspannt war. Genau so fühlt sich Hypnose an! Natürlich ist das nur eine sehr sehr leichte Hypnose und hat nichts mit einer Showhypnose im TV zu tun. Eine Showhypnose bedarf Menschen, welche in sehr kurzer Zeit in sehr tiefe Hypnose gehen… Dieser Zustand ist vergleichbar mit einem Zustand kurz vor dem Einschlafen. In diesem tiefen hypnotischen Zustand fühlt man sich oft leicht benommen, wie in Watte gepackt und irgendwie weiter weg. In solch einem Zustand ist der Mensch dann nahezu “willenlos”.

Wacht man immer aus einer Hypnose auf?

Die Frage kann man sehr einfach und schnell beantworten! JA man wacht immer aus einer Hypnose auf, auch wenn der Hypnotiseur tot umfallen würde. Die einfachen Mechanismen des Körpers (Harndran o.ä.) würden bewirken, dass man die Augen öffnet und zur Toilette geht.. Hypnose beendet! Deswegen braucht man schon mal keine Angst vor Hypnose haben!

Muss man nun Angst vor Hypnose haben oder nicht?

Vor einer Hypnose selbst braucht man keine Angst zu haben! Schon garnicht, wenn man eine Selbsthypnose durchführt. Wer einen Hypnotiseur besucht, der sollte sich allerdings diesen Menschen genau

Selbsthypnose

anschauen und muss Vertrauen zu ihm gewinnen, da sonst keine Hypnose zustande kommen wird. Immerhin soll dieser Hypnotiseur ja eine Veränderung bei einem selbst hervorrufen! Wenn ich aber kein Vertrauen habe, dass der besagte Hypnotiseur das ordentlich durchführt, dann lass es besser sein. Hier zählt oft das Bauchgefühl mehr, als alles Andere.

Ein Besuch bei einem Hypnotiseur / Lebenscoach / Hypnosetherapeut und einer durchgeführten Hypnose erreichen die meisten Menschen keine so tiefe Hypnose, dass sie “willenlos” wären. Das kann jedoch niemand voraussagen, wie tief man selbst in Hypnose geht. Aus diesem Grunde ist das Absolute Vertrauen zum Hypnotiseur das allerwichtigste!

Wenn du dich auf eine Showhypnose in einer Disco o.ä. enlässt, dann sollte dir klar sein, dass du dann teil einer Show wirst. Die Menschen wollen dabei unterhalten werden. Das was bei einer Hypnoseshow gezeigt wird ist definitiv echt und nichts gespielt, aber die Leute lachen über dich, bzw. das was du tust. Je nachdem was der Showhypnotiseur mit dir anstellt, ist das einfach nur lustig, aber leider manchmal auch beschämend! Sobald es beschämend für einen Menschen wird, macht der Showhypnotiseur einen großen Fehler, nämlich das Thema Hypnose mit negativem zu belegen!

Markus Rüb

Hast du Interesse Hypnose oder Selbsthypnose zu lernen? Klicke hier

Wenn du dich weiter informieren möchtest, dann unterhalte dich doch im Forum Hypnoseerlernen.de mit anderen darüber. Klicke hier.

Sie lesen den Artikel: “Sollte man Angst vor Hypnose haben?” – Hypnose erlernen – Hypnoseseminar von Markus Rüb

Wenn dir der Beitrag gefällt, gib eine Bewertung ab